TwitterFacebookYoutubeFlickrRSS-Feed

GRÜNER KREISVERBAND RASTATT BADEN-BADEN

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Kreisverbandes Rastatt Baden-Baden!

Hier findet Ihr Aktuelles und Interessantes rund um die „grüne Politik“ im Kreis Rastatt und in Baden-Baden.

Kontakt zu uns per E-Mail: info@gruene-ra-bad.de

Unser Kreisverband auf Facebook: klick facebook

Manne Lucha kommt nach Baden-Baden!

Am Mittwoch, 19. Juli 2017 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Café Kunsthalle, Lichtentaler Allee 8 a, 76530 Baden-Baden

Manne Lucha, seit einem Jahr Baden-Württembergs Sozialminister, spricht unter anderem darüber, wie er den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem vielfältigen Land stärken will und welchen gesundheitspolitischen Kurs die grün-geführte Landesregierung steuert.

Anschließend besteht die Gelegenheit, Fragen an  Minister Lucha zu stellen, der für eine breite Palette an sozial- und integrationspolitischen Themen verantwortlich zeichnet. Außerdem stehen die Grünen Landtagsabgeordneten Bea Böhlen und Thomas Hentschel sowie der Grüne Bundestagskandidat Manuel Hummel als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wie kann die Energiewende gelingen? Dieser Frage stellte sich am vergangenen Freitag der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen. Bei der Mitgliederversammlung in Bühl sprachen sich die Bundestagskandidaten Manuel Hummel und...


Weiterlesen

Liebe Freundinnen und Freunde,

ein spannendes Jahr liegt vor uns und wir wollen dies gemeinsam voller Engagement angehen, um deutlich zu zeigen, dass Grüne Themen für die Zukunft stehen.

Wir werden in den kommenden
Weiterlesen

Birgt Gerhard-Hentschel und Peter Kalmbacher sind die neuen geschäftsführenden Vorsitzenden des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen. Die Mitgliederversammlung wählte am 20. Januar in Bühl zudem Michaela Schorpp als neue
Weiterlesen

Bedingungslose Grundeinkommen: keine romantische Phantasie

Wie realistisch ist die Idee eines „Grünen Grundeinkommens“? Damit haben wir uns am 25.04.2017 im Grünen Gewölbe in Rastatt auseinandergesetzt.

Zu Gast war der sozialpolitische Sprecher der Grünen Landtagsfraktion Thomas Poreski MdL, der sich u.a. für die Ev. Akademien mit einem Pilotprojekt in Namibia befasst hatte. Bereits 2005 hat er den Entwurf eines „Grünen Grundeinkommens“ mitausgearbeitet, den die Grünen in Baden Württemberg 2007 in vereinfachter Form beschlossen haben. In einem Impulsreferat erläuterte er, dass ein „Grünes Grundeinkommen“ rechnerisch in Deutschland umsetzbar sei und viele Probleme beseitige, die das Sozialsystem heute nach sich ziehe. Es sei nicht zielführend, dass die Berater des Jobcenters zugleich Beraten und über die Hartz IV Bescheide entschieden und somit für die Anreize und die Sanktionen zuständig seien. Das Land habe deshalb mit dem Modell der unabhängigen Erwerbslosenberatung ein wichtiges Korrektiv entwickelt.

Thomas Poreski verdeutlichte, dass durch eine Grundsicherung die Bereitschaft zu sozialem und gesellschaftlichem Engagement wachse. Modellversuche bestätigten dies. Bei einer Realisierung bedürfe es eines motivierenden Steuerkonzeptes und des Mindestlohns, zur Absicherung vor neuen Abhängigkeiten. Das Grundeinkommen ersetze keine notwendigen Beratungsleistungen oder Sozialleistungen beispielsweise für chronisch Kranke oder Behinderte.

Die Vorsitzende des Kreisverbandes, Birgit Gerhard-Hentschel, wies zu Beginn der Diskussion auf die ausgrenzende und entwürdigende Wirkung der Bedarfsprüfung hin. Ergänzend erläuterte unser Rastatter Landtagsabgeordneter Thomas Hentschel, dass das Grundeinkommen ein Mittel sei, die gesellschaftlichen Veränderungen in den nächsten Jahren gut zu gestalten. Auch unser Bundestagskandidat Manuel Hummel unterstrich die Chancen, die ein Grünes Grundeinkommen bieten würde.

Grüne Urwahl: die Basis hat entschieden!

Die grünen Mitglieder haben entschieden: Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir führen die GRÜNEN als Spitzenduo in den Bundestagswahlkampf 2017. 59 Prozent der über 60.000 Mitglieder haben sich an der Urwahl beteiligt. Gemeinsam geht es jetzt in den Wahlkampf – für ein gutes Morgen! Hier gibt's das Video dazu.

Sven Giegold in Gaggenau

Auf Einladung der Murgtal-Grünen war Sven am 16.3.2017 im Christofbräu in Gaggenau. Bei der gut besuchten Veranstaltung informierte und diskutierte er das Thema "Steuerschlupflöcher schließen – Gerechtigkeit schaffen“.

Sven Giegold ist Sprecher von Bündnis90/Die Grunen im Europaparlament und fur die Fraktion Grüne/EFA Koordinator im Untersuchungsausschuss "Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Steuervermeidung" des Europäischen Parlaments.

Bis zu 1 Billion Euro gehen den EU-Staaten im Jahr durch Steuervermeidung und Steuerhinterziehung großer Konzerne und reicher EU-Bürger/innen verloren. Die Grünen setzen sich dafür ein, dass diese Ungerechtigkeit durch eine gemeinsame europäische Steuerpolitik beendet und die Lücken in den nationalen Steuergesetzen geschlossen werden.