Jörg Rupp ist unser Bundestagskandidat!

Jetzt steht es fest: Jörg Rupp wird als grüner Bewerber im Wahlkreis Rastatt/Baden-Baden für den Bundestag kandidieren. Das hat die Nominierungs-Mitgliederversammlung am Freitag im Gasthaus Hasenwäldele in Rastatt entschieden. Der 46jährige Sozialpädagoge aus Malsch (KV Karlsruhe-Land) setzte sich gegen Sabine Just-Hoepfinger (KV Karlsruhe-Stadt) und Herbert Meyer-Jacob (KV Rastatt/Baden-Baden) durch. Nachdem sich alle drei Bewerber persönlich vorgestellt und die Fragen der Anwesenden beantwortet hatten, entschied gleich im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Den Ausschlag gab dem Vernehmen nach vor allem die politische Erfahrung. Jörg Rupp, Mitglied im Landesvorstand der Partei, begeisterte die Versammlung mit einer professionellen, programmatischen Rede. Mit ihm wählten die Kreisgrünen einen Kandidaten, dessen Kompetenzen sich mit Schwerpunkten des Wahlkampfs decken, insbesondere in der Energie-, der Netz- und der Sozialpolitik. Ein weiteres Pfund war seine gute Chance auf einen vorderen Platz auf der Landesliste, was den Einzug in den Bundestag in den Bereich des Möglichen rücken läßt.

Im Namen des Kreisverbands bedankten sich Vorstandssprecherin Beate Benning-Gross und Wahlleiter Stefan Haeseler bei allen Bewerbern für ihren Einsatz und freuten sich, daß durch ihren Einsatz eine wirkliche und hochkarätig besetzte Wahl zustande gekommen sei.

Jetzt aber geht der Blick nach vorne. Beim Kandidaten selbst mischte sich in die Freude über den eigenen Erfolg gleich die Vorfreude. Er hielt sich kurz, bedankte sich für das Vertrauen und gab die Losung aus: „Der Wahlkampf beginnt morgen.“ Der Kreisvorstand seinerseits versprach enge Zusammenarbeit. Von nun an also wird man unsere grünen Sonnenblumenschirme wieder häufig in den Fußgängerzonen, auf den Wochenmärkten und an anderen Orten sehen. Auch werden wir neue Wege beschreiten, um auf die Menschen zuzugehen. In Kürze wird der Kreisausschuß zusammentreten, der den Kern der Wahlkampfkommission bilden wird, und die wichtigsten Eckdaten zusammenzustellen.

Schon in einer Woche beginnt der Bundesparteitag in Hannover, wo aus den Kandidaten die Landeslisten zusammengestellt werden. Dort wird sich abzeichnen, wie gut die Chancen tatsächlich stehen, daß der Wahlkreis Rastatt/Baden-Baden einen grünen Bundestagsabgeordneten bekommt. In jedem Fall dürfen wir uns schon einmal über die positiven Umfrageergebnisse freuen, die uns Grünen bescheinigen, daß unsere Themen und unsere Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung gut ankommen. So sind wir auch im Kreis optimistisch gestimmt, was unser mögliches Ergebnis hier vor Ort angeht. Diese Aussicht wird unseren Wahlkampf zusätzlich befeuern.

 

Wahlleiter Stefan Haeseler (links) gratuliert Jörg Rupp.

 

 

Zusätzliche Informationen